UNSERE GESCHICHTE

Lee Cooper wurde 1908 im Londoner East End gegründet und blickt auf eine reiche Geschichte von über einem Jahrhundert zurück, die seinen ikonischen Status als Original British Denim-Marke begründete. Seit den bescheidenen Anfängen in der Arbeitskleidung ist unsere Marke als globaler Style-Innovator und die erste Wahl für legendäre britische Rock 'n' Roll-Bands bekannt.

Das Erbe der bahnbrechenden Prinzipien von Morris Cooper hat diese neueste Linie von Premium-Selvedge-Denim geprägt.


- The Cooper Collection.

1908

Lee Coopers Geschichte begann 1908 als Europas erste authentische Denim-Marke. Geboren in Londons East End gründete Morris Cooper ein Unternehmen das Arbeitskleidung produzierte mit dem Namen „The Morris Cooper Factory“. Cooper baute sich eine starke Reputation für die Produktion von strapazierfähiger und langlebiger Arbeitskleidung und Overalls auf.

1900ER – 1920ER

Mit dem Beginn des Ersten Weltkrieges stellte das Unternehmen seine Produktion auf Militäruniformen für die britischen Truppen um.

1930ER

1931 wurde der Firmenname in M. Cooper (Overalls) geändert und zu Beginn des Zweiten Weltkrieges wurde das Unternehmen gebeten Kampfuniforen und Jeanskleidung für die britischen Streitkräfte herzustellen.

1940ER

Nach dem Kriegsende begann Lee Cooper Jeans als Mode neu zu erfinden. Harold Cooper, Morris´ Sohn, übernahm die Fabrik nach dem Tod seines Vaters und etablierte die neue Richtung der Arbeitskleidung für die Jeansproduktion und der heute berühmte Markenname “Lee Cooper” war geboren. Innerhalb von zwei Jahren war Lee Cooper Vorreiter bei der Einführung von Jeans auf dem britischen Markt.

1950ER

Rock’n’Roll war geboren! Lee Cooper war die erste „Jeansmarke“, die die Verbindung zwischen Musik und Mode erkannte und hat sich deshalb lebhaft mit der musikalischen Jugend auseinandergesetzt. Im Laufe ihrer Geschichte hat die Marke mit legendären Künstlern wie den Rolling Stones, UB40, Serge Gainsbourg und Rod Stewart zusammengearbeitet. In den 1950er Jahren trat die Marke erstmals auch in der Printwerbung auf.

1960ER

Lee Cooper sorgte für Schlagzeilen, als die Marke die ersten Jeans für Frauen mit einem Frontreißverschluss einführte. Das Sortiment für Frauen wurde erweitert und eine größere Auswahl an Modellen auf den Markt gebracht. Die lebhaften 60er Jahre inspirierten eine neue Kollektion von Lee Cooper – diesmal gefärbte Jeans, die London im Sturm eroberten.

1970ER

In den 70er Jahren war Lee Coopers innovative Mode maßgeblich für die Definition des Disco-Jahrzehnts. Hipster-Jeans waren im Trend und Lee Cooper arbeitete mit Serge Gainsbourg und Jane Birkin zusammen, die ständig mit Lee Cooper-Jeans in der Öffentlichkeit gesehen wurden. Im Jahr 1971 erregte Lee Cooper mit seinem Minirock und der Einführung der ersten 32-Zoll-Schlaghose Aufsehen in ganz Europa.

1980ER

In den 1980er Jahren sorgte eine Kooperation mit The Rolling Stones dafür, dass Lee Cooper weltweit bekannt wurde und sich als erste Marke für Rockstars und Musikfans etablierte. Der legendäre Modefotograf und Künstler Jean Paul Goude wurde an Bord geholt, um mit seiner innovativen, aber unorthodoxen Herangehensweise die erste Jogging-Jeans zu vermarkten.

1990ER

Das langjährige Lee Cooper-Logo wurde auf den heutigen Stand gebracht. Lee Cooper kreierte eine aufregende neue Kollektion mit dem Titel “3 by 1” und brachte die erste Five-Pocket-Hose auf den Markt.

2000ER

Lee Cooper arbeitete mit dem europäischen It-Girl Lou Doillon, einem französischen Model und Schauspielerin, zusammen. Die Zusammenarbeit sollte das Erbe der Marke mit früheren Markenbotschaftern wie Doillons Eltern, dem legendären Serge Gainsbourg und Jane Birkin, feiern. Während dieser Zeit veröffentlichte Lee Cooper eine von den Beatles inspirierte Bekleidungslinie.

2008

Lee Cooper feierte sein 100-jähriges Bestehen. Lee Cooper blickt auf eine lange Geschichte als britische Originalmarke für Denim- und auf ein Jahrhundert voll von Expertise zurück. Dies zelebrierte die Marke indem Sie Jeansjacken und -anzüge für über 1.200 Mitglieder des britischen olympischen und para- olympischen Teams anlässlich der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele 2008 in Peking liefert.

2017

Mit der Cooper-Kollektion kommt eine artisane Kollektion auf den Markt, die Selvedge-Denim und Premium-Stoffe auf klassischem und neu interpretiertem Wege vereint. Um die Handwerkskunst, die Lee Coopers Markenzeichen seit seiner Gründung im Jahre 1908 ist, widerzuspiegeln werden weiterhin ausgewählte Styles in East London hergestellt.

HEUTE

Als etablierter Global-Player im Denim-Bereich strebt Lee Cooper weiterhin ein echtes Ethos an, nämlich Denim mit britischem Einfluss zu entwerfen – London is in our Jeans. So zeigt die Herbst/Winter-Kampagne 2019 die Contemporary Tänzerin Renee Stewart und den britischen Schauspieler Harry Kirton aus der Fernsehserie Peaky Blinders. Die Kampagne startet im Juli und enthält einen Original-Track des Breakout-Künstlers Jamie Hannah.

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Website bieten.

Datenschutzerklärung
Pre-loader